Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Blechexpo und Schweisstec auf Rekordkurs

: Schall Messen


Mit der Branchenveranstaltung Blechexpo und dem Technik-Pendant Schweisstec steht Stuttgart bald wieder ganz im Zeichen der industriellen Blech-, Rohr- und Profilbearbeitung. Mehr als 1.300 teilnehmende Hersteller und Anbieter aus 34 Nationen deuten auf einen neuen Teilnehmerrekord hin.

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe207/13976/web/blechexpo_impr1_06.jpg
Von 07. bis 10. November 2017 steht Stuttgart wieder ganz im Zeichen der Blechexpo und der Schweisstec.

Von 07. bis 10. November 2017 steht Stuttgart wieder ganz im Zeichen der Blechexpo...

Damit, und mit der kompletten Belegung aller verfügbaren Hallenflächen der Landesmesse Stuttgart, zeichnet sich für das Fachmessen-Duo eine ganz neue Dimension ab. Zumal sich die Zuwächse nicht nur mit einer Brutto-Ausstellungsfläche von 105.000 m², sondern auch mit einer nochmals höheren Internationalität der Aussteller im zweistelligen Prozentereich bewegen. Gleichzeitig nehmen immer mehr hochspezialisierte nationale Hersteller und Anbieter die Blechexpo wie die Schweisstec als global etablierten Präsentations- und Business-Treff wahr, weshalb sie sich zur Teilnahme entschieden haben.

Zusammen mit zahlreichen Herstellern von Stanz-/Folgeverbundwerkzeugen sowie vor allem auch Komplett-Dienstleistern im Bereich Stanztechnik/Stanzteile und Baugruppen, ist in diesem Segment eine starke Zunahme zu registrieren. Vor diesem Hintergrund hat sich der Veranstalter dazu entschlossen, diese Klientel in einer weiteren themenorientierten „Stanztechnik-Halle“ (Halle 7 und 9) zu präsentieren.

In ähnlich fachspezifisch strukturierter Art und Weise stellen sich die weiteren Angebots-Segmente wie Pressen und Umformtechnik in der Halle 8, Werkstoffe/Service, Rohr- und Profilbearbeitung in der Halle 4, Maschinen, Tools und Peripherie in den Hallen 1, 3 und 5 dem internationalen Fachpublikum – und die Fachmesse Schweisstec sowie der Bereich thermische und mechanische Füge-/Verbindungstechnik wird in der Halle 6 präsentiert.

Unterstützung bei der Besuchsplanung

Neben den infrastrukturellen Maßnahmen, nämlich dem Ausbau und der Erweiterung des Eingangsbereichs West mit mehr Parkplätzen und leichterem Zugang zum Messegelände, wäre hinsichtlich Service für die Aussteller und vor allem die Fachbesucher noch das neue Online-Angebot der beiden Messen zu erwähnen. In neuem Design klar strukturiert und benutzerfreundlich gestaltet, bieten die Websites nun als multifunktionale Online-Medien umfassend Information über die Fachmessen und zur Unterstützung bei der Besuchsplanung.



Von 07. bis 10. November 2017 steht Stuttgart wieder ganz im Zeichen der Blechexpo und der Schweisstec.
Solche Besucherströme erwartet der private Messeveranstalter P. E. Schall auch bei der Blechexpo/Schweisstec 2017.
Sowohl die Blechexpo als auch die Schweisstec gelten als der global etablierte Präsentations- und Business-Treff der Blechbearbeitung und Fügetechnologie, weshalb sich wieder viele zur Teilnahme entschieden haben bzw. entscheiden werden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Blechexpo/Schweisstec, Blechexpo/Schweisstec

QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren