Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Die Welt der integrierten Blechbearbeitung

: Schall Messen


Die hohe Akzeptanz und die Planungssicherheit für die potenziellen Aussteller aus Nah und Fern bezüglich der Blechexpo und der Schweisstec 2015 spiegeln sich aktuell zum einen in einer außerordentlichen Zunahme an Ausstellungsflächen und zum anderen an weiteren Ausstellern aus beiden Bereichen wider.

/xtredimg/2015/Blechtechnik/Ausgabe134/6698/web/Messelogo.jpg
Nach Auskunft des Projektmanagements Blechexpo und Schweisstec sind schon jetzt die Flächenzahlen der vergangenen Veranstaltung (2013) erreicht, sodass die Aufplanung weiterer Hallen erforderlich ist.

Bis dato sind ca. 80.000 m² Brutto-Ausstellungsflächen vergeben und ein Ende ist acht Monate vor Messestart noch nicht abzusehen. Damit setzt sich die positive Entwicklung der Blechexpo und der Schweisstec als international einzigartige „Prozessketten-Fachveranstaltung“ munter fort. Und der Schweisstec kommt im Jahr 2015 der bezeichnende Status „Exklusiv“ zu, weil es bis auf weiteres gar keine vergleichbare Veranstaltung gibt bzw. diese erst wieder 2017 stattfinden soll.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Fachmessen, Fachmessen, Fachmessen

QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren