Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Fitnesskur für Schneidanlagen

: ESAB


Mit einem Retrofit-Bundle macht ESAB veraltete Schneidanlagen fit für aktuelle und zukünftige Herausforderungen. Die Nachrüst-CNC-Steuerung VISION 51R (Retrofit) ist auf modernste Produktionsprozesse ausgelegt und steht für Mehrwert und höhere Produktivität der vorhandenen Schneid-Maschinen.

Esab-Cutting_Trennen.jpg
Mehrwert und höhere Produktivität für kommende Aufgaben mit dem Retrofit-Bundle VISION 51R.

Mehrwert und höhere Produktivität für kommende Aufgaben mit dem Retrofit-Bundle...

Mit der neuen Retrofit-Nachrüst-Steuerung VISION 51R haben Anwender nun Zugriff auf modernste ESAB-Entwicklungen im Steuerungsbereich. Speziell für einfaches Retrofit älterer Maschinen wie etwa Autogen-, Plasma- und Markieranlagen mit einer Netzspannung von 230 VAC, 50/60 Hz entwickelt, rüstet die VISION 51R aktuelle Ausstattungs- und Funktionsvielfalt nach. Damit verlängert sich die Nutzungsdauer der Schneidanlagen laut Hersteller deutlich.

Die VISION 51R hat eine moderne Bedienoberfläche für schnelleren und einfacheren Betrieb, mehr Datenspeicher für Verschachtelungs- und Teiledaten sowie bessere Kommunikationsoptionen, einschließlich USB und Ethernet. Darüber hinaus lassen sich u. a. Grafiken, Geometrien und Kalkulationen schneller bearbeiten.

Ausfallzeiten minimieren

Durch das Nachrüsten auf modernste Steuerungstechnologie entfallen Kosten und Stillstandszeiten bei der Wartung alter Systeme sowie Ausfallzeiten dank vorgefertigter, direkt einsetzbarer Schnittstellenpakete. Thomas Kilb, Projektmanager VISION bei ESAB CUTTING SYSTEMS: „Die VISION 51R unterstützt alle modernen Antriebs- und Plasmaschneidsysteme. Sie ist ein Musterbeispiel an Ausstattung und Funktionsvielfalt. Auch im harten Dauereinsatz sorgt diese kompakte Retrofit-Nachrüst-Steuerung für zuverlässig reproduzierbare Qualität und sichere Kontrolle sämtlicher Prozesse. Kurze Montage- und Lieferzeiten aufgrund von Standardpaketen sorgen für schnellen Einsatz in der Praxis.“

Die VISION 51R kann zusätzlich mit vielfachen, optionalen Paketen optimal an
die jeweiligen Gegebenheiten angepasst werden. So bietet ESAB eine Kühl- und Heizungseinheit von -10° C bis +55° C, einen optischen Tracer einschließlich Hard- und Software sowie vorkonfektionierte Netzwerkkabel bis zu 150 m Länge. Darüber hinaus ist der Download von Schneidprogrammen mit neuer UDL/PPT/XON/ XOFF Hard-/Softwareschnittstelle ebenso wie über eine serielle DNC-Schnittstelle möglich.

Thomas Kilb: „Unterm Strich erhält der Anwender mit der VISION 51R eine innovative Steuerung, die den vorhandenen Schneidmaschinen genau die Fitnesskur verpasst, die sie benötigen, um den gestiegenen Anforderungen an Leistungsfähigkeit, Produktivität und Qualität gerecht zu werden. Umfassender Service und Ersatzteilversorgung ermöglichen es, auch zukünftige Produktions-Prozesse in ältere Maschinen zu transferieren.“


Zum Firmenprofil >>



QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren