Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


TruLaser Station 3003

: Trumpf


Für Anwender, die kleine und mittlere Serien mit dem Laser schweißen möchten, ist die neue TruLaser Station 3003 ein interessantes Lasersystem – flexibel z. B. bei der Wahl der Strahlquelle

Trumpf_produkt.jpg
Erfordert die Applikation einen gepulsten Laser, etwa beim Schweißen temperaturempfindlicher Bauteile, kann ein TruPulse Laser eingesetzt werden. Auch Scheiben-, Dioden- oder Faserlaser bis zur Leistung von 1.000 W lassen sich mit der TruLaser Station 3003 kombinieren, um beispielsweise Überlappverbindungen bei Wärmetauschern zu schweißen. Eine weitere Anwendung ist das Abtragen und Entschichten von Halbleitern, bei dem Mikrobearbeitungslaser der TruMicro Serie in den Laserarbeitsplatz eingebaut werden können. Die integrierte Scanneroptik sorgt dafür, dass weder das Werkstück noch die Optik bewegt werden müssen.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Laserschweißmaschinen

QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren