Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


TRUMPF Maschine Austria

: Trumpf


Mit 11.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von EUR 2,71 Mrd. zählt die TRUMPF Gruppe zu den weltweit führenden und größten Unternehmen in der Fertigungstechnik. Innovationen von TRUMPF prägen technische Standards. TRUMPF Maschinen Austria ist das Kompetenz-Center für die Technologie „Biegen“. Die Abkantpresse TruBend, die intelligente Automatisierung TruBend Cell und Biegewerkzeuge werden am Standort Pasching entwickelt, produziert und weltweit vertrieben.

/xtredimg/2016/Mechatronik/Ausgabe147/11904/web/20161207_Foto_Maschinen.jpg
TRUMPF wurde 1923 als mechanische Werkstätte gegründet und hat sich zu einem der weltweit führenden Unternehmen für Werkzeugmaschinen, Laser sowie Elektronik für industrielle Anwendungen entwickelt. Die TRUMPF Maschinen Austria GmbH + Co. KG ist eine von über 50 Tochtergesellschaften und Niederlassungen der deutschen TRUMPF Gruppe. Als Kompetenzzentrum für Biegetechnologie produziert TRUMPF Maschinen Austria im oberösterreichischen Pasching TruBend Biegemaschinen, automatisierte TruBend Cell Biegezellen sowie lasergehärtete Biegewerkzeuge. TRUMPF Maschinen Austria übernimmt außerdem in Österreich Vertrieb und Service für die gesamte TRUMPF Produktpalette im Bereich Werkzeugmaschinen für die Blechbearbeitung. Vertrieb und Service werden auch für Elektrowerkzeuge, Elektronik und Lasertechnik angeboten.

Von April bis November 2000 erweiterte TRUMPF Maschinen Austria die Produktionsfläche in Rekordzeit auf 12.000 m². Von Juni 2007 bis September 2008 stand bereits die nächste umfangreiche Werkserweiterung auf 22.000 m² an, um für die steigende Nachfrage nach TruBend Abkantpressen auch in Zukunft gerüstet zu sein. Die Produktionsfläche wurde dabei nahezu verdoppelt, die Büroräumlichkeiten wurden erweitert und das Vorführzentrum wurde großzügig und geräumig ausgebaut. Seit dem Jahr 2013 wurde an der neuesten Erweiterung gearbeitet, die Einweihung des Neubaus fand im Oktober 2014 statt. Bei diesem Umbau entstanden sowohl ein vergrößerter Entwicklungsbereich als auch neue Produktionshallen.

Vorführzentrum

Besonders stolz ist man bei TRUMPF Maschinen Austria auf das helle, hervorragend ausgestattete Vorführzentrum, in dem die TruBend Abkantpressen und Automatisierungslösungen sowie TRUMPF Markierlaser präsentiert und vom
Kunden im Echtbetrieb getestet werden können. Auf Basis spezifischer, vom Kunden vorgegebener Pläne und/oder Testanforderungen können hier Testläufe durchgeführt werden, um die Maschinen unter realistischen Bedingungen zu demonstrieren. Auch Prototypen für kundenspezifische Sonderwerkzeuge werden im Vorführzentrum von TRUMPF Maschinen Austria getestet. So kann sich der Kunde bereits vor dem Kauf von der Qualität der TRUMPF Produkte überzeugen.

Kurzprofil: (Stand 2016)

Gründung: 1923

Produktpalette: Werkzeugmaschinen, Elektrowerkzeuge, Lasertechnik/Elektronik

Mitarbeiter: 11.000

IF Design Award für die TruBend 5130: Intelligent einfach, zeitlos beständig und konsequent systematisch – diese Eigenschaften prägen das neue TRUMPF Maschinendesign und überzeugten die Jury des iF Design Award 2015.
Das TRUMPF Werk in Pasching, ca. 8 km entfernt von der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz, wurde 1991 errichtet – die Einweihung des Neubaus fand im Oktober 2014 statt.
TRUMPF Maschinen Austria ist das Kompetenz-Center für die Technologie „Biegen“. Die Abkantpresse TruBend, die intelligente Automatisierung TruBend Cell und Biegewerkzeuge werden am Standort Pasching entwickelt, produziert und weltweit vertrieben.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Top-Arbeitgeber, Mechatronik, Oberösterreich

QR code

Special SCHWEISSEN & SCHNEIDEN

sus_logo.jpg Die Internationale Fachmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN bietet wieder ein lückenloses Angebot auf höchstem qualitativem Niveau und deckt mit attraktiven Rahmenveranstaltungen alle Aspekte der Branche ab. Kein anderes Branchenereignis kann sich in qualitativer oder quantitativer Hinsicht mit der SCHWEISSEN & SCHNEIDEN messen. Der Slogan "No.1 in the World" bedeutet, eine Weltmarke hautnah zu erleben. Daher nutzten die Aussteller die weltweite Leitmesse, um ihre wichtigsten Innovationen im richtigen Umfeld zu präsentieren, und entwickelten vielfach ihre Produkte genau auf diesen Termin hin.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Blechtechnik/Ausgabe217/15061/web/Posch_12_2012.jpgErfolgsfaktor: Digitale Vernetzung
Die Digitalisierung schreitet auch in der Schweißfertigung unaufhaltsam voran. Immer mehr Unternehmen aus der Branche bieten bereits konkrete Lösungen zum Thema Smart Factory. Wie es Fronius gelingt, diesen technologischen Wandel gemeinsam mit seinen Kunden verantwortungsvoll und erfolgreich umzusetzen, verrät uns Dr. Gerhard Posch, Member of Technology Publication Board – R&D. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren